Kurier-Journal

Weihnachtsbaumdekoration

Keine Angst vor Kitsch

Der Weihnachtsbaum steht oftmals im Mittelpunkt der Weihnachtsfeierlichkeiten. Aus diesem Grund möchten viele Gastgeber, dass der Baum angemessen geschmückt ist und hin und wieder auch mit der Zeit geht. Aktuell liegen da vor allem der romantische oder poetische Stil im Trend: Dabei werden vor allem verspielte Designs genutzt, die mit sanften Farben kombiniert werden können. Zu diesen Farben zählen beispielsweise leichte Grau-, Grün- oder Blautöne.

Neben den klassischen runden Weihnachtskugeln kommen bei diesem Trend auch andere Figuren zum Einsatz, wie zum Beispiel Sterne, Herzen

oder Blumen. Des Weiteren können auch Rentier oder Schneeflockenanhänger gut in dem Baum untergebracht werden. Wer sich doch lieber gedeckt an zeit los klassischer und minimalistischer Dekoration orientieren möchte, kann das mit einem Griff zu Rot- oder Gold tönen machen.

Die klassischen Kugeln bleiben im gedeckteren Stil bestehen und geben dem Baum eine edle Note.

Aber auch beim Weihnachtsschmuck kann der eigene Stil durch selbstgemachte Dekoration unterstrichen wer den: So können Tannzapfen, Wallnüsse, Stroh oder getrocknete Orangenscheiben zum Einsatz kommen, die zu Sternen, Herzen, Schneeflocken oder kleinen Figuren zusammengebaut werden können. Weiterhin verziert werden, können solch Unikate durch den Einsatz von Gold oder Silbersprays.

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel