Kurier-Journal

Jugendinfo mit neuer Webseite

http://www.jugendinfo.be

Ostbelgien. – Die Jugendinfo hat eine neue Webseite. Im Zuge der Fusion zwischen Infotreff Eupen und JIZ Sankt Vith, wurde http://www.jugendinfo.be komplett überarbeitet und mit einem neuen Design versehen. Was sich nicht geändert hat: Jugendliche, Eltern oder Menschen, die beruflich oder privat mit Jugendlichen zu tun haben, finden in der Webseite eine verlässliche Quelle an geprüften und vielseitigen Informationen zu jugendrelevanten Themen.

Jugendinformationszentren gibt es in Ostbelgien seit 1979. Seitdem hat sich einiges getan. So wie sich die Gesellschaft und insbesondere die Lebensrealität junger Menschen stetig verändert, befindet sich die Jugendinfo ebenfalls in einem stetigen Wandel. Eine einschneidende Änderung der Jugendinfo ist mit der Verbreitung des Internets einhergegangen. Hat sich in den ersten Jahren nach der Popularisierung des Internets noch fast alles im Bereich der Jugendinfo in der analogen Welt abgespielt, hat sich dies im Laufe der Jahre stetig verändert. Seit 2008 gibt es http://www.jugendinfo.be, bis vor kurzem gemeinsam von den zwar vernetzten, doch im Grunde unabhängigen VoGs Infotreff Eupen und JIZ Sankt Vith betrieben und verwaltet.

Die inhaltliche Bandbreite hat sich natürlicherweise im Laufe der Zeit stark ausgeweitet. Zusätzlich zur Webseite haben die Jugendinformationszentren mit dem Aufkommen der sozialen Netzwerke neue, dynamische Werkzeuge genutzt, um ihrem Informationsauftrag gerecht zu werden. Mit dem digitalen Auftritt konnte eine Ausweitung der Themenfelder, ein vergrößerter Wirkungskreis und eine ständige Verfügbarkeit der Informationen vorangetrieben werden. Nachdem die beiden VoGs in diesem Jahr fusioniert sind und corona-bedingt wenig aufsuchende Jugendinformation möglich war, wurde dies zum Anlass genommen, eine lange geplante Generalüberholung der Webseite in Angriff zu nehmen.

Die neue Webseite bleibt inhaltlich weiterhin breit aufgestellt – Themenschwerpunkte wie Ab Ins Ausland, Medien, Ausbildung und Studium, Ferienjob etc. werden weiterhin abgedeckt – wurde jedoch optisch auf einen neuen Stand gebracht und um die regelmäßigere Nutzung von Videos und anderen Medien erweitert. Daneben soll vermehrt auf aktuelle gesellschaftliche Ereignisse eingegangen werden, die immer mehr Bedeutung bei der engagierten und interessierten Jugend von heute gewinnen. Die bei der Themenvielfalt notwendige Nutzerfreundlichkeit wurde durch das neue Design und neue Funktionen erheblich gesteigert.

Der Neustart erfolgt genau zu dem Zeitpunkt, wo auch die aufsuchende Jugendinformation in Schulen, Jugendtreffs oder bei Infoveranstaltungen endlich wieder in vollem Umfang möglich ist. Somit ist die komplett neu aufgestellte Jugendinfo in Ostbelgien nun wieder auf allen Kanälen und Wegen erreichbar und aktiv.

Weitere Infos: http://www.jugendinfo.be

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel