Kurier-Journal

Nachfolgetreffen

Bilder jüdisch-christlicher Hoffnung

Eupen. – Ob Chagalls Fensterbilder in Mainz, ob Symbole und symbolträchtige Sprache, ob christliche Lieder und Texte, religiöse Sprache verständigt sich oft über Bilder und Metapher.

Am 17. November findet ein Nachfolgetreffen zu der Zweitagesfahrt nach Mainz statt und die Teilnehmer gehen gemeinsam auf Spurensuche durch einige jüdisch-christliche „Bilder“ der Hoffnung. Dies ist ein weiteres Angebot der Kooperation Ländliche Gilden, Vikariat Ostbelgien und Landfrauenverband. Herzliche Einladung an alle Interessierte (offen für alle), eine Anmeldung ist nicht notwendig aber möglich unter http://www.lfv.be.

Donnerstag, 17. November, Beginn 19.30 Uhr im Ephata-Begegnungszentrum in Eupen.

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel