Kurier-Journal

Was ist besser…

Städtetrip oder Entspannungsurlaub?

Für welche Art des Urlaubs man sich entscheidet, das kommt in der Regel ganz auf einen selbst an. Es gibt jedoch einige Vor- und Nachteile, die beide Möglichkeiten mit sich ziehen. So ist ein Städtetrip meist geeignet, wenn man in einer kleineren Gruppe reist. Für Familien könnte das zum Beispiel anstrengend werden, Kinder haben in der Regel mehr Spaß am Strand oder in der Natur, als im Restaurant oder im Museum.

Außerdem eignen sich Städtetrips auch besser für einen Kurzurlaub oder ein verlängertes Wochenende. Der Entspannungsurlaub kann und sollte dann doch länger dauern und wird wahrscheinlich auch an einem weiter entfernten Ort stattfinden. Wer an den Strand will, sollte sich bei der Urlaubsplanung auch ein wenig an der Wettervorhersage orientieren – für den Städtetrip ist das eher nebensächlich.

Wer sich nach der Gegenüberstellung beider Varianten immer noch nicht so recht entscheiden kann, der hat auch die Möglichkeit, den Entspannungsurlaub und den Städtetrip miteinander zu kombinieren. Sucht man sich beispielsweise eine Unterkunft ein wenig abseits einer großen Metropole, so kann man sich Tag für Tag entscheiden, auf welche der beiden Seiten man sich einlassen möchte. So kann man die spannende Kultur des jeweiligen Ortes und die Natur gleichzeitig ausgiebig genießen.

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel