Kurier-Journal

Jos Verstappen bei East Belgian Rally

PR-Text: Achter Lauf der Landesmeisterschaft (BRC)

St.Vith. – Die East Belgian Rally am Wochenende (22.-24. September) in den Eifelgemeinden ist erneut Stelldichein der nationalen und internationalen Motorsportszene.

Sie wird als achter Lauf der Rallye-Landesmeisterschaft (BRC) ausgetragen und zählt ebenfalls für das luxemburgische Championat.

Die Strecken der Ostbelgien-Rallye, mit Start und Ziel am Triangel in St.Vith, zählen zu den schönsten weit und breit.

Die Veranstalter (AMC St.Vith und TAC Tielt) haben ganze Arbeit geleistet. „Fast alle Tenöre der BRC sind dabei”, unterstreichen sie. Angeführt wird die Liste durch den früheren französischen Werksfahrer Stéphane Lefebvre (Citroën C3 R2), der klarer Titelfavorit ist, und seine belgischen Rivalen, Titelverteidiger Adrian Fernémont (Skoda Fabia R2) und den Malmedyer mit Rodter Wurzeln, Gino Büx (ebenfalls Skoda), mit Beifahrer Nicolas Gilsoul. Prominentester Teilnehmer ist der ehemalige niederländische GP-Star Jos Verstappen (Citroën C3 R2), Vater des amtierenden Formel 1-Weltmeisters Max Verstappen.

Die Rallyemeisterschaft in Belgien gilt als eine der besten in ganz Europa. Von den 90 gemeldeten Teams bei der EBR fahren 15 in der Königsklasse (R2). Dazu noch mehrere spektakuläre Porsche 911-GT3-Sporwagen. Auch die Regionalfahrer Tobias Brüls (Citroën C3) und Kevin Hommes (Skoda Fabia) blicken in der Hauptkategorie gespannt auf ihr Heimspiel.

Neben den Rallyelegenden („Slowly Sideways“), die diesmal hinter dem Hauptfeld starten, ergänzt erneut eine Gleichmäßigkeitsrallye für Classic Autos (VHRS) das Programm. In beiden Klassen sind jeweils 30 Teams gemeldet.

Viele Lokalmatadoren des EBRT Malmedy und des AMC St.Vith freuen sich auf ihr Heimspiel, so Dany Born (Renault Clio), Jérôme Heinen (BMW M3), Armani Hepp (Peugeot 208), Rainer Hermann (BMW M3), Sascha Hilgers (Renault Clio), Nicola Peiffer (Citroën C2), Reiner Feltes (Ford Escort), Günther Lenges (Renault Clio) oder Cedric Peters (Citroën Saxo). Ferner werden vier Neulinge bei der EBR ihr Rallye-Debüt geben: Tom Heindrichs (18) aus Hünningen (St.Vith) und Jonas Schmitz (19) aus Neidingen sowie die Nidrumer Joé Plattes (27) und Andreas Palm (27), beide Mannschaft jeweils im Renault Clio.

Damit die Fans an den Zuschauerplätzen (ZP) angemessen empfangen und bewirtet werden können, arbeiten die Organisatoren eng mit den lokalen Vereinen zusammen.

Das Programm

– Los geht es beim Shakedown (5,2 km) am Donnerstag (17-22 Uhr) in der Gemeinde St.Vith. Start, Ziel und Serviceplatz in Rodt, mit zwei ZP (Dorfzentrum und Tomberg/Skihütte/Umgehungsstaße). Als besondere Attraktion gibt es Cross Car-Showeinlagen.

– Freitag: Erkundungsfahrten; ab 19 Uhr: Rallye-Warm Up Party im Triangel

– Am Samstag ist Start der Rallye am Triangel in St.Vith (8.20 Uhr). Die vier Wertungsprüfungen werden dreimal gefahren:

– WP Büllingen (12,79 km) um 8.48 Uhr, 13.19 Uhr und 17.50 Uhr. Vier ZP in Holzheim (Schotterweg), Honsfeld (Spitzkehre), Hünningen (Dorfeingang) und Fank‘s Mühle (Hünningen).

– WP Bütgenbach (9,33 km) um 9.27 Uhr, 13.58 Uhr und 18.29 Uhr. Zwei ZP in Nidrum (Haarnadelkurve) und Weywertz (Brückberg)

– WP Amel (15,10 km) um 10.02 Uhr, 14.33 Uhr und 19.04 Uhr. Drei ZP in Valender (Zentrum), Meyerode (Zentrum) und Wallerode.

– WP Burg-Reuland (10,89 km) um 11.05 Uhr, 15.36 Uhr und 20.07 Uhr. Zwei ZP in Braunlauf (Schleidberg) und Hinderhausen (Richtung Kapellen).

– Zielankunft am Triangel in St.Vith ab 21 Uhr. After-Rallye-Party ab 19 Uhr im Triangel.

– Eintrittspreise: Shakedown: 10 Euro, WP einzeln: 10 Euro, alle WP am Samstag: 25 Euro, Programmheft: 5 Euro. Verkaufsstellen im Rallye-Zentrum im Foyer des Triangels in St.Vith, an allen Zuschauerpunkten sowie in zwei Drive-Ins am Samstag (8-11 Uhr) in St.Vith: Deco Point (Malmedyer Str. 95 A) und Garage E42 (Luxemburger Str. 85 A).

– Rallye live: im Rallye Radio (Pep‘s Radio: 96,2 FM) und im Netz

(www.eastbelgianrally.be).

Info: http://www.eastbelgianrally.be

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel