Kurier-Journal

Nimsrock-Festival

Wieder erweckt

Bickendorf. – Das beliebte Nimsrock-Festival geht am 6. August in Bickendorf über die Bühne. Mit dabei sind Emilbulls, Grizzly, Tenside und die heimischen Bands Steil & Hart und Haystack sowie weitere sechs Top-Bands aus ganz Deutschland, so Wilfried Kootz, Vorsitzender des ausrichtenden Fördervereins Bickendorf hilft e.V. Um 13 Uhr geht es los auf der Motorradwiese.

Der Top-Act mit dem Auftritt der Band „Emils Bulls“ aus München ist um 21.30 Uhr.

Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Genre- Schublade passen – mit mehr als 20 Jahren Bandgeschichte haben sich die „Emil Bulls“ ihr markantes Ungestüm und ihre spielerische Kreativität bewahrt. Die Philosophie dahinter: dem eigenen, unverkennlichen Stil treu bleiben und sich am Puls der Zeit weiterentwickeln, ohne sich zu verbiegen.

Darum trägt die Band mit souveränem Fundament die Underground-Szene tief im Herzen. Mit Erfolg: Das letzte Album der „Emil Bulls“ landete auf Platz 6 der Media Control Album-Charts.

Restkarten wird es noch an der Kasse geben. Der Erlös des Festivals geht an Special Olympics Rheinland, der Sportorganisation im Land für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Mehr Infos unter http://www.nimsrock.de oder unter 0049/(0)170-9969889.

Aufgrund der Trockenheit ist es leider nicht möglich auf dem Festivalgelände zu campen.

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel