Kurier-Journal

Wanderfalken Weywertz

Sommerwandertage

Weywertz. – Am Wochenende des 30. und 31. Juli 2022 organisiert der Wanderverein „Wanderfalken Weywertz“ (WSVO 017) seine 44. internationalen Sommerwandertage.

In diesem Jahr feiert der Verein sein 45-jähriges Jubiläum. Ein Höhepunkt stellt daher auch die musikalische Umrahmung bei freiem Eintritt durch die Ulfbachtaler Musikanten dar, die mit ihrem anspruchsvollen Programm die Wanderfreunde sicher zu begeistern wissen. Beginn der Darbietungen ist gegen 12.30 Uhr im Festzelt geplant.

Erneut bieten wir unseren Wanderfreunden aus nah und fern sechs sehr abwechslungsreiche Strecken von 4, 6, 13, 25, 30 und 42 km an, wobei die 4 km/Strecke auch für Personen mit leichter Behinderung und für Familien mit Kinderwagen zu bewältigen ist.

Die Strecken führen von der Skihütte am Himmelchen Richtung Outrewarche, Robertville, Ovifat bis hin zum Signal de Botrange, drehen dann zwei Schleifen links und rechts vom Signal, um dann am Naturparkzentrum Botrange vorbei zurück über die Kapelle Chêneux, am Schloss Reinhardstein und am Robertviller See vorbei zum Ausgangspunkt. Die Strecken streifen dabei wunderschöne Wald-, Hügel-, Wiesen- und Vennlandschaften, vorbei am Robertviller Stausee.

Abgang an der Skihütte Weywertz ist jeweils am Samstag und Sonntag ab 6.30 Uhr bis 14.00 Uhr. Letzter empfohlener Abgang für die 30 und 42 km Strecke ist 10.00 Uhr bzw. 11.00 Uhr für die 25 km.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt sowohl unterwegs an den drei Kontrollstellen, als auch in und vor der Skihütte (Festzelt), und dies zu nach wie vor sehr sozialen Preisen.

Herzliche Einladung auch an alle Nicht-Wanderer.

Parkplätze für Autos stehen neben und für Autobusse und Wohnmobile vor der Skihütte zur Verfügung.

Hunde sind nur an der Leine mitzuführen. Im Hohen Venn ist das Mitführen von Hunden strikt verboten.

Ganz besonders freut sich der Verein jedes Jahr über den äußerst regen Zuspruch aus der Weywertzer Dorfbevölkerung, ob alt oder jung.

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel