Kurier-Journal

Adventskalender

Mit kleinen Überraschungen

Sie sollen die Wartezeit bis zum 24. Dezember mit kleinen Überraschungen versüßen und sind nicht nur etwas für die Kleinen unter uns. Natürlich ist vom Adventskalender die Rede. Und auch, wenn heute bereits das erste Türchen geöffnet wird, ist es noch nicht zu spät, seinen Lieben – oder sogar sich selbst – eine kleine Freude zu machen.

Aber auch hier gibt es immer wieder neue Modelle und Ideen, die den Countdown zum Heiligabend mitunter sehr persönlich machen können. Unter den Adventskalender-Bestsellern findet sich beispielsweise auch in diese Jahr wieder der Fotokalender: Hier kann ein Kalender mit einem eigenen Foto personalisiert werden. Aktuell ist es sogar möglich, die Füllung der Adventstürchen selbst zu bestimmen. Das eignet sich hervorragend als individuell angepasstes Geschenk für Freunde oder Familienmitglieder. Außerdem macht die herkömmliche Schokoladenfüllung, die sich früher in den meisten Kalendern aufgehalten hat, inzwischen Platz für ausgefallenere Ideen, wie zum Beispiel Gewürze, Wein, Tee oder sogar Fanartikel von Filmen und Fernsehserien.

Für die Knobler finden sich zahlreiche Rätseladventskalender im Escape-Room Stil: Jeden Tag wird ein kniffliges Rätsel gelöst, das eine grundlegende Geschichte vorantreibt – die vollständige Auflösung dieser Geschichte gibt es dann am 24. Dezember mit dem letzten Türchen. Auch unsere Vierbeiner müssen nicht mit leeren Pfoten dastehen, denn es gibt aktuell auch eine große Auswahl an Adventskalendern für Tiere. Hier gibt es dann jeden Tag ein kleines Leckerli oder ein Spielzeug. Diese Beispiele kratzen aber nur an der Oberfläche der gesamten Menge an möglichen Ideen für einen Adventskalender. Aktuell scheint es so, als seien der Kreativität für Adventskalender keine Grenzen gesetzt.

Wer kein Fan von gekauften Adventskalendern ist, hat natürlich auch immer noch die Möglichkeit, einen eigenen Kalender zu entwerfen und herzustellen – denn über diesen Einsatz freuen sich die Beschenken oftmals noch am meisten!

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel