Kurier-Journal

Otello von Rossini

Lütticher Oper

Lüttich. – Liebe, Eifersucht und Verrat sind die großen Themen in Rossinis Oper Otello. Sie ist in drei Akten aufgeteilt nach einem italienischen Libretto von Francesco Berio di Salsa nach William Shakespeares Stück Othello oder „Der Mohr von Venedig“.

Die Oper wurde am 4. Dezember 1816 in Neapel, Teatro del Fondo, uraufgeführt.

Die Handlung des Librettos unterscheidet sich stark von Shakespeares Stück darin, dass es vollständig in Venedig spielt, nicht hauptsächlich auf Zypern, und der dramatische Konflikt sich auf andere Weise entwickelt. Die Rolle von Iago ist viel weniger teuflisch als Shakespeares Stück oder Verdis Oper von 1887. Otello, ein schwarzer Afrikaner, steht in den Diensten Venedigs. Für die Republik hat er siegreich eine Schlacht bei Zypern gewonnen und kehrt nun triumphal nach Venedig zurück. Heimlich ist er verlobt mit Desdemona, der Tochter des vornehmen Venezianers Elmiro. Auch der Sohn des Dogen, Rodrigo, begehrt Desdemona .Die Volkshochschule bietet Karten inklusive Busfahrt für den 23. Dezember in der Abendvorstellung.

Anmeldungen und Informationen telefonisch oder per E-Mail bei der VHS Bildungsinstitut VoG, 087/59 46 30 – info@vhs-dg.be

Kommentieren

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Wochenspiegel